Der Tei I. ist fertig, und doch so anders geworden, als geplant. Es ist immer so: ich mache mir ein story board und es kommt trotzdem was anderes hinten bei raus. Die Figuren beginnen plötzlich ihr Eigenleben zu entwickeln. Und das wird dann verdammt spannend. Sie übernehmen meine Finger auf der Tastatur und erzählen, und erzählen. Manchmal muss ich sie zurück pfeifen und auch mal hundert Seiten neu schreiben. Das endet meist damit, dass es noch mehr wird, als geplant. Aber, bisher war ich mit diesem “Eigenleben” immer gut bedient. Ich kann auch mit diesem Roman zufrieden sein, zumal er noch Nachfolger haben wird.

Heute habe ich Teil II. begonnen. Fotos dazu findet ihr unter 3. Quartal. News

Die in Teil I. eingeführte Mannschaft bleibt. Nur der Schauplatz ändert sich.